Thema: mobiles Boot
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 04.02.2007, 14:41
Ralf Schmidt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Stefi,
der Safari ist ein - äh - sit in - oder so, nur eben entgegen dem Traveller ohne Deckel drauf. Wollte ich so haben da ich das Teil eher für Flugreisen an irgendwelche warmen Meere gekauft habe, und wenn's mich im Meer rausspült ist es mir ganz lieb wieder rein zu kommen.
Ausgesucht habe ich den weil er nur 70cm breit ist, Schenkelgurte hat, und mit seinen 3m recht gut zu beherrschen ist. Zugelassen bis WW3. Klar ist das kein 2m Rodeoboot, oder ein 300l Creeker, aber eben 12kg, Rucksack, und fertig. Für meine Ansprüche ok, ist ja nur für nebenher im Familienurlaub. Robust ist das Teil aber. Ich wüsste keine Falter die in der Hinsicht besser wären. Ggf. ein GfK-WW Boot (z.B. Topolino) in der Mitte geteilt, oder so.
Ich überlege trotzdem beim nächsten Flug ggf. das WW Boot einzupacken, aber dann geht Bus-Zubringer schon nicht mehr, und wohin mit dem Ding im Hotel, etc.

Bis dann,
Ralf Schmidt
Mit Zitat antworten