DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Kanuwandern > Canadier

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.05.2012, 19:06
DaBo DaBo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2012
Ort: 64823
Beiträge: 23
Standard Verdon mit Canadier befahrbar?

Ich plane die Verdon-Schlucht in den Seealpen / Frankreich mit einem Kanu/Canadier zu befahren. Jedoch lese ich in den Berichten nur von Berichten mit Kajaks. Ist schon jemand mit dem Canadier dort unterwegs gewesen und kann ein paar Erfahrungen mitteilen?

Ich war mit meinem Sohn auf der Ardeche unterwegs. Landschaftlich fanden wir es genial. Jedoch war uns das Gewässer ein wenig zu unspektakulär. Nun sind wir keine Vollprofis und ich kenne mich auch mit den Bewertungen Wildwasser 3 bis 4 (was für die Verdon-Schlucht angegeben wird) nicht so genau aus.

Falls die Verdon-Schlucht für offene Kanus zu "doll" ist, wir haben für unsere Kanu-Tour 9 Tage Zeit. Kann jemand schöne Strecken empfehlen, welche nicht ganz so "lahm" sind?

Schön wäre:

- Viel Natur
- viele Stromschnellen
- Wild Campen (oder Campingplätze) möglich.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.05.2012, 11:07
AndreasP AndreasP ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Hürth
Beiträge: 323
Standard

Finger weg von der Verdon Schlucht. Das ist Wildwasser, man muß such zwischendurch "hochseilen" und durch eine Grotte fahren.

Was war denn an der Ardeche zu unspektakulär? Oder seit ihr nicht durch die Schlucht?

Wenn ihr den Thrill sucht, versucht es doch mal mit Rafting bei einem Unternehmen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.05.2012, 11:09
AndreasP AndreasP ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Hürth
Beiträge: 323
Standard

Der Verdon bietet noch ein WW II STück mit einer III er Stelle(kann man umtragen). Das fängt in Castellane an.

Man sollte aber trotzdem in einer Gruppe fahren. Das Wasser ist kalt und fließt schnell
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.05.2012, 14:57
tomruevel tomruevel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Beiträge: 245
Standard

Moin,

die große Verdon Schlucht ist sicherlich mit das spektakulärste in Europa was fahren kann. Wassertechnisch schwierig, vor allem weil man recht lanmge Etappen fahren muß, weil man eben unterwegs sehr schlecht bis gar nicht heraus kommt.

Allerdings sollte man nicht meinen man könnte das mal so eben zwischen Frühstück und Mittag erledigen.
Dazu gehört vor allem sicheres Paddeln auf WW4.
Und so mit Gepäck, wenn ich es richtig verstanden habe, schon mal gar nicht.
Und mit Übernachten auch nicht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.05.2012, 10:27
eulekatz eulekatz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 72
Standard

Und nach der Canadierschluchtour noch ein Abenteuer:

http://www.lampertheimer-zeitung.de/region/index.htm

Günter,
kopfschüttelnd
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.05.2012, 11:11
eulekatz eulekatz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 72
Standard

Nachtrag:
Auszug aus dem aktuellen DKV Auslandsführer:
....
Die Befahrung des Grand Canyon ist nur für absolute Könner möglich, WW V.
Ideal ist eeine Gruppe von 3-4 Personen.
Für die Befahrung des GC müssen 6-10 Stunden vorgesehen werden, sie werden vielfach auf 2 Tage aufgeteilt mit Unterbrechung bei km 94,3.
Allerdings ist zu bedenken, dass der Ausstieg aus der Schlucht viel Kraft kostet und dass auch schon am Fluss abgelegte Boote gestohlen wurden.

Km 78,8 -105 (Grand Canyon) WW III-IV, mit Stellen WW V und unfahrbar.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.05.2012, 11:17
eulekatz eulekatz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 72
Standard

Richtiger Link zu 5:
http://www.lampertheimer-zeitung.de/region/index.htm
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.05.2012, 11:21
eulekatz eulekatz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 72
Standard

http://m.faz.net/;artikel-bereich=ga...52642z.234tawt
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.05.2012, 14:44
DaBo DaBo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2012
Ort: 64823
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von AndreasP Beitrag anzeigen
Finger weg von der Verdon Schlucht. Das ist Wildwasser, man muß such zwischendurch "hochseilen" und durch eine Grotte fahren.

Was war denn an der Ardeche zu unspektakulär? Oder seit ihr nicht durch die Schlucht?

Wenn ihr den Thrill sucht, versucht es doch mal mit Rafting bei einem Unternehmen.

Danke. Die Ardeche ist wunderschön. Doch nachdem wir 2 Mal 10 Tage dort waren, suchen wir etwas ähnliches. Die Ardeche hatte uns jedes Mal zu wenig Wasser und zu viele Strecken ohne außreichede Strömung. Der wirklich Reitz war, dass wir die Ardeche von Unten nach oben gepaddelt sind. Und das mit vollem Gepäck Die Stromschnellen fanden wir ganz nett, waren uns nur zu selten.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.05.2012, 14:50
DaBo DaBo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2012
Ort: 64823
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von AndreasP Beitrag anzeigen
Finger weg von der Verdon Schlucht. Das ist Wildwasser, man muß such zwischendurch "hochseilen" und durch eine Grotte fahren.

Was war denn an der Ardeche zu unspektakulär? Oder seit ihr nicht durch die Schlucht?

Wenn ihr den Thrill sucht, versucht es doch mal mit Rafting bei einem Unternehmen.
Ja, die Ardeche fanden wir vom Wasser her zu unspektakulär. Die Wildwasserstellen sind herrlich, waren uns aber zu selten.

Rafting waren wir schon. Wir mögen das Gruppengedöns nicht so und stehen richtig auf die Unabhänigkeit durch ein eigenes Boot und genießen gerne durch lange Pausen die Natur. Hochseilen wäre kein Problem, wenn es nur um max. 5 Meter geht (Zeit haben wir ja), auch eine Grotte würden wir gerne durchfahren. Was ich auf keinen Fall möchte, ist irgend etwas zu riskieren. Also wenn das von denen die dort waren als zu Gefährlich eingestuft wird, lasse ich gerne die Finger weg. Warst Du schon selber dort runter gefahren?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Piave/Tagliamento befahrbar? ffalkenauge Reisen, Routen & Reviere 10 05.02.2015 18:54
Küstrinchener Bach momentan befahrbar! cappuccino Umwelt & Gewässer 5 10.08.2012 19:41
Weser ab 25.08. Befahrbar bei aktuellen Pegeln? jan_wessling Reisen, Routen & Reviere 2 24.08.2007 11:19
Sieg befahrbar? freddy23 Reisen, Routen & Reviere 11 24.08.2007 06:51
Paddel gefunden Lac de Sainte Croix / Verdon paddelverloren Sonstige Kanu-Themen 0 15.04.2007 17:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.